[IFA] Schnurlos-Telefonie: Telekom und Philips präsentieren DECT-Geräte mit neuen Features

Dect-Schnurlostelefon Philips CD6501B

Schnurlostelefone gehen mit Mobilfunk-Trends: Auf der IFA zeigen die Deutsche Telekom und Philips DECT-Schnurlostelefone mit neuen Features und frischem Look. Beim Speedphone 700 von der Telekom können auf dem gut acht Zentimeter großen Touchscreen Internetdienste genutzt werden. Außerdem dient das Design-Mobilteil, das wie ein Smartphone aussieht, auch als Mediaplayer oder Internetradio.

An Philips neues DECT-Telefon Thinklink (SE8881) lassen sich dagegen per Bluetooth bis zu zwei Handys koppeln und so als Mobilteil nutzen. Dabei können die Kontakte der verbundenen Handys mit dem Thinklink-Mobilteil aufgerufen werden. Der Hörerklang ist individuell einstellbar – von klar über weich bis hin zu warm (Mysound-Technologie).

Beim neuen Philips CD6501B (Bild oben) handelt es sich den Angaben zufolge um ein Design-Gerät mit 2,4 Zoll großem Farbdisplay, Mysound-Technologie und benutzerfreundlichem Menü. Das neue CD4801B deklariert der Hersteller als erschwingliches Familientelefon, ebenfalls mit Mysound-Einstellungen, aber nur mit 2 Zoll großem Schwarz-Weiß-Display.

Auch das neue Sinus A 205 Comfort von der Telekom ist den Herstellerangaben zufolge als nutzerfreundliches Familientelefon konzipiert. Es bringt große Tasten, Vibrationsalarm und eine helle LED zur Signalisierung von Anrufen mit. Die Sendeleistung des Telefons mit Anrufbeantworter passt sich automatisch an (Full Eco Mode Plus).

Die beide Telekom-Telefone sind ab Oktober erhältlich, das Speedphone für 150 Euro und das Sinus für 60 Euro. Das Philips Thinklink soll noch im September für 140 Euro und das Philips CD6501B im gleichen Monat für 60 Euro verfügbar sein.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.