Callthrough dient als Alternative zu „Call by Call“ der Deutschen Telekom

Callthrough statt Alternative zun Call by Call

Durch einen Weggang von der Deutschen Telekom zu einem anderen Anbieter verlieren Kunden in der Regel die Möglichkeit zu Call-by-Call-Anrufen. Sogenannte Callthrough-Dienste ermöglichen dennoch Gespräche ins Ausland und die Mobilfunknetze für wenige Cent, teilweise sogar kostenlos, rät das Telekommunikationsportal teltarif.de. Dabei wird zunächst die Nummer des Callthrough-Anbieters und anschließend die Zielrufnummer gewählt. Teilweise ist eine vorherige Anmeldung oder die Aufladung eines Guthabens nötig.
Neben 0180X-Nummern haben viele Anbieter auch eine reguläre Festnetznummer, was die Kosten im Fall einer Festnetz-Flatrate nochmals senkt. Kostenlose Telefonate sind derzeit unter anderem mit Calldiscount in die USA (callsdiscount.com/de/index.htm) sowie mit Pennyphone (pennyphone.de/call_thru) nach Polen möglich, wie teltarif weiter berichtet. Die Gesprächspreise im Callthrough-Markt ändern sich jedoch häufig.

[Photo: teresawer/cc]

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Internet“ und „Schwerpunkt Handy“ bei TechFieber

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.