eBay: Verkauf von Skype abgeschlossen

skype by you.

Nach monatelangem Gezanke ist der Skype-Verkauf nun laut Mutterkonzern eBay in trockenen Tüchern. Der Internet-Telefonie-Spezialist (VoIP) Skype wurde im Zuge des Deals mit satten 2,75 Milliarden US-Dollar bewertet.

Eine prominente Investoren-Gruppe aus dem Silicon Valley, angeführt von Silver Lake Partners, der VC-Firma Andreessen Horowitz sowie Canada Pension Plan Investment Board und Joltit werden 70 Prozent von Skype übernehmen. Der E-Commerce-Pionier eBay bleibt mit 30 Prozent an Skype beteiligt.

Im Zuge der Transaktion bekommt das Web-Auktionshaus eBay gut 1,9 Milliarden Dollar in bar sowie eine Unternehmens-Anleihe im Wert von 125 Millionen US-Dollar.

eBay hat im September angekündigt, Skype für 1,9 Milliarden Dollar an ein Investoren-Konsortium unter der Führung von Silver Lake Partners und der Investment-Firma des Netscape-Erfinders Mark Andreessen zu verkaufen. 35 Prozent der Anteile von Skype sollten nach wie vor bei Ebay bleiben.

Skype zählt heute mehr als 400 Millionen registrierte Nutzer in aller Welt, die kostenlos via Internet miteinander telefonieren sowie chatten und Dateien austauschen können.

eBay hatte Skype im Jahr 2005 für 2,6 Milliarden Dollar gekauft.

Rundum nach all den Querelen also ein schlechtes Geschäft für eBay.

Zum Thema:

No Responses

  1. Pingback: Aktien Meldungen 20. November 2009
  2. Pingback: uberVU 20. November 2009

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.