Medienkrise: US-Magazin Business Week steht vor Verkauf

Krise, Krise, Krise. Im Zuge der anhaltenden Medien- und Werbekrise steht mit dem führenden amerikanischen Wirtschaftsmagazin ein weiteres Traditionsblatt vor dem Aus: die gute alte „Business Week“.

Wie verschiedene Nachrichtenagenturen berichten, soll der Verlag McGraw-Hill, zu dem auch die Rating-Agentur Standard & Poor’s gehört, die kleine Investmentbank Evercore mit dem Verkauf beauftragt hat.

Weder der Konzern noch die Evercore Bank wollten sich zu den Medienberichten äußern.

Die „Business Week“ gilt neben den Magazinen „Forbes“ und „Fortune“ zu den renommiertesten amerikanischen Wirtschaftsmagazinen.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.