Intel entlässt 5000 Angestellte, schließt fünf Werke

Intel Ceo Paul Otellini giving keynote speech at the Consumer Electronic Show CES 2006 by TechShowNetworkDer kalifornische Chip-Hersteller Intel hat den ersten Quartalsverlust seiner 22-jährigen Firmengeschichte berichten müssen. Im Zuge dessen hat der weltgrößte Halbleiterproduzent angekündigt, mindestens 5.000 Mitarbeiter zu entlassen.

Im Zuge einer breit angelegten Restrukturierungsmaßnahme will Intel-CEO Paul Otellini (Bild) fünf Werke schließen, darunter Produktionsstandorte in Santa Clara/Kalifornien, Hillsboro/Oregon, Penang/Malaysien sowie Cavite/Philippinen.

Firmensprechern zufolge sollen zwischen 5000 und 6000 Angestellte von den Schließungen betroffen sein.

Link

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.