images-4Deutsche Datenschützer wie Peter Schaar kritisieren die Deutsche Telekom massiv nach dem neuesten Datenschwund-Skandal. Tausende Mitarbeiter sollen Zugriff auf personenbezogene Daten des Telco-Riesen gehabt haben. Ein Erotikunternehmer aus Rheinland-Pfalz bestätigte gar, bereits seit 2006 Daten im Besitz von Telekom-Kundendaten zu sein. Die Staatsanwaltschaft in Bonn ermittelt nun in dem Fall.

[Link]