Art Lebedev: Auf Pappe gesichert

16. Februar 2012 | by Dieter Jirmann

usb-stick

Heutzutage kosten USB-Sticks ja fast nichts mehr. Für ihren Design-Streich hat sich Art Lebedev eine Art Wegwerf-Version dieses Datenträgerformats einfallen lassen.

Angeblich steht bei den Sticks aus Pappe (im Entwurf großzügig mit 16GB Kapazität ausgestattet) der Gedanke des Recyclings im Vordergrund, aber irgendwie wird man ja wohl vorher noch die Elektronik von dem Abrissstreifen trennen müssen.

Immerhin: Umweltfreundlicher als eine CD oder DVD dürfte das schon sein, und die Idee, dass man den Stick einfach selbst beschriftet oder bemalt, hat was.

usb-stick
usb

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Comment (1)

  1. […] kann man aus Pappe nicht alles machen: iPad-Stützen, USB-Sticks, Handy-Hüllen, Radios, Foto-Kameras, ja sogar […]

Antwort schreiben