Italienische Regierung schließt Facebook-Gruppe mit Namen „Tötet Berlusconi“

23. Oktober 2009 | by TechFieber.de

facebook-screenshot-march-2009 by you.
Kein Witz: Die italienische Regierung hat eine Facebook-Gruppe mit dem Namen „Tötet Berlusconi“ bei dem US-Social-Network dichtmachen lassen. Die Gruppe zählte pikanterweise 17.000 Fans.

Bei Nazi-Seiten ist das Social Network aus dem Silicon Valley da wesentlich kulanter.

Im Frühjahr sorgte das mit 300 Millionen Nutzern weltgrößte Sozial-Netzwerk für Negativ-Schlagzeilen, da Facebook Zugriff auf äußerst fragwürdige und oftmals illegale Inhalte zulässt, insbesondere Nazi-Propaganda.

Die Webseite Boocompany hat 200 abschreckende Beispiele zusammengetragen.

Das Krasse dabei: Bei braunen Facebook-Profilen und -Untergruppen bekommen deutsche Nutzer Werbung heimischer Unternehmen zu sehen.

Recherchen von TechFieber belegten, dass in einschlägigen Facebook-Gruppen wie beispielsweise “HITLER IS A MOTHER Führer” direkt neben dem Konterfei von Adolf Hitler Werbebanner (”Selbständig?”) für die deutsche Firma My Capital / HQware GmbH aus Garching oder den Web-Schuhladen “Soleman.de” aus München eingeblendet waren.

Zum Thema:

Mehr bei TechFieber zum Thema: social network

Kommentare (2)

  1. Paramantus says:

    Weil Berlusconi wioeder so „in“ ist, ein kleiner Hinweis auf einen älteren Satire-Artikel über den beliebstesten Italiener seit Super Mario: http://www.paramantus.net/?p=499 ;-)

    Schönen Gruß

  2. Sarah says:

    Och der olle Italo-Silvio, dieser eitle sack und kinder-verführer. ich konnte den noch nie leiden

Antwort schreiben