Digitalisierung: Nachwuchspreis „Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft“ neu ausgelobt

Baustelle digital

Gerade erst wurden die Gewinner 2021 des Wettbewerbs „Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft“ bekannt gegeben, und schon kann man sich für die nächste Runde bewerben. Auszubildende, Studierende, Beschäftigte und Start-ups der Wertschöpfungskette Bau aus ganz Deutschland können sich für den Wettbewerb 2022 anmelden.

Ausgeschrieben wird der Wettbewerb wie gehabt vom RKW Kompetenzzentrum, um die digitale Transformation voranzutreiben. Denn: Auch für das Erreichen der aktuellsten Klimaziele bis 2045, die sowohl eine klimaneutrale Infrastruktur als auch klimaneutrale Gebäude beinhalten, sind digitale Lösungen ein sehr wichtiger Faktor – schreiben die Verantwortlichen zum Wettbewerb.

Gesucht werden daher wieder innovative und praxisnahe digitale Lösungen für die Bauwirtschaft gesucht. Die vier Bereiche sind: Architektur, Baubetriebswirtschaft, Bauingenieurwesen sowie Handwerk und Technik. Auch der Sonderpreis Start-up wird in 2022 wieder ausgelobt. In allen Bereichen können Einzel- sowie Team-Arbeiten eingereicht werden.

Folgende Preise werden in jeder der vier Kategorien vergeben:

• 2.500 Euro für den ersten Platz,
• 1.500 Euro für den zweiten Platz und
• 1.000 Euro für den dritten Platz.

Der Sonderpreis Start-up ist mit 2.000 Euro dotiert.

Online-Anmeldungen zur Teilnahme am Wettbewerb sind bis zum 8. November 2021 auf www.aufitgebaut.de möglich. Im Wettbewerbs-Archiv gibt es viele Anregungen und Inspirationen für mögliche Themen aus den vergangenen Jahren.

Die Preisverleihung findet am 16. Februar 2022 auf der digitalBAU, der Fachmesse für digitale Lösungen in der Baubranche in Köln statt.

Der Wettbewerb bietet neben der Prämierung der innovativsten digitalen Projekte auch eine Plattform, auf der Nachwuchskräfte ihre Ideen präsentieren und mit Expertinnen und Experten aus der Baubranche netzwerken können. So werden wichtige Kontakte für eine berufliche Zukunft in der Bauwirtschaft geknüpft – und die Unternehmen gewinnen gleichzeitig neue Talente.

Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und wurde bereits im Jahr 2002 ins Leben gerufen. Er wird von den Sozialpartnerschaften der Bauwirtschaft getragen und von zahlreichen Förderern und Medienpartnerschaften unterstützt. Die RG-Bau im RKW Kompetenzzentrum führt den Wettbewerb durch und begleitet ihn fachlich.

Mehr dazu: Aufitgebaut.de

 

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.