CES: Qualcomm startet Plattform für Roboterauto

Entwickler von Computertechnik für selbstfahrende Autos bekommen einen neuen starken Konkurrenten. Der Halbleiter-Konzern Qualcomm, dessen Chips in zahlreichen Smartphones stecken, steigt auch in das Geschäft ein. Die Plattform Snapdragon Ride wird Prozessoren und Cloud-Dienste umfassen, sagte Qualcomm-Manager Cristiano Amon am Montag auf der Technik-Messe CES in Las Vegas.

CES: Qualcomm setzt auf Fahrassistenzsysteme und autonome Roboterautos

Fahrzeuge mit der Technologie dürften zum Jahr 2023 auf die Straße kommen. Die Plattform solle sowohl Fahrassistenzsysteme als auch gänzlich autonome Robotaxis unterstützen.

Qualcomm konkurriert damit mit Anbietern wie Nvidia und NXP, die bereits Computer für automatisiertes Fahren und Roboterautos im Programm haben. Der Chipkonzern könnte dabei auch von seiner Stärke bei Technik für den superschnellen 5G-Datenfunk profitieren. Über 5G dürften in Zukunft Cloud-Dienste und Infrastruktur am Straßenrand wie vernetzte Ampeln mit den Fahrzeugen kommunizieren.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.