SmartKitchen | Alleskocher „EveryCook“: Die Allzweckwaffe für die Küche #Video

No doubt about it: Mit diesem neuen Küchen-Gadget kocht jeder hilflose Junggeselle wie Jamie Oliver: Das Team um Alexis Wiasmitinow aus Zürich hat mit EveryCook eine Art Kitchen-Aid-Roboter entwickelt. Der Alleskönner schneidet Gemüse, rührt, kocht und frittiert. Die Temperatur der kraftvollen 1,8Kw-Induktionskochplatte lässt sich präzise einstellen, egal ob Schokolade geschmolzen oder ob bei hoher Temperatur frittiert werden soll.

In dem Dampfkochtopf aus rostfreiem Stahl arbeitet ein Rührwerk, das sich auf verschiedene Geschwindigkeiten einstellen lässt. Im EveryCook versteckt sich außerdem ein Raspberry Pi-Computer und ein eigenes Mainboard, per WLAN kann das Gerät mit dem Internet verbunden werden, außerdem kommt es mit einem USB-Anschluss für spätere Erweiterungen.

Auf das Gerät lassen sich direkt Rezepte herunterladen, EveryCook verrät dann, wie das Gericht am besten zubereitet wird. Tüftler kommen mit dem EveryCook auch auf ihre Kosten: Der Küchenroboter ist als offenes Hard- und Software-Ökosystem angelegt. Wer sich seinen EveryCook selbst zusammenbauen möchte, erhält den Bausatz jetzt noch zum Early-Bird-Preis von 599 US-Dollar.

Wer lieber gleich das funktionstüchtige Gerät geliefert bekommen möchte, kann es sich jetzt noch zum Preis von 899 US-Dollar sichern. Von den geplanten 100.000 US-Dollar für die weitere Entwicklung bis zur Produktionsreife wurden allerdings bisher erst 6.300 US-Dollar eingenommen

+ Links: indiegogo.com/projects/everycook-the-device-that-cooks-for-you

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.