[IFA] Oberklasse mit Hi-Speed: Hands-On mit dem Sony Xperia V Android Smartphone

Ifa sony xperiav hands on

Schnell sein hat seinen Reiz – auch wenn, so rein sportlich gesehen, das Usain-Bolt-Rekorde-Fieber mit dem Abschluss der Paralympics in London langsam etwas abflaut. Nun kann uns der mobile Alltag wieder einholen. Und wenn der das so schnell schafft wie mit dem neuesten Wurf der Sony-Handy-Macher, dann haben wir auch nichts dagegen. Das auf der IFA präsentierte Smartphone Xperia V kann LTE und lässt uns damit bis zu sechsmal schneller im Netz unterwegs sein als mit UMTS. Das ist Spitzenleistung.

[shared_nggallery id=95 count=40 width=110 height=110 url=http://photos.techfieber.de]

Flott geht’s auch zu beim Knipsen. Die Sony-Ingenieure haben der Handy-Kamera einen Schnellstartmodus spendiert. Vom Stand(-by) aus dauert es grade mal so etwa ne Sekunde, bis ein Motiv im Kasten ist. Das heißt im Klartext: Schnappschuss-Opps, wir kriegen euch! Aber da schnell sein längst nicht alles ist, sondern auch das Bild stimmen muss, lässt die Sony-Kamera Pics und Videoaufnahmen mit 13 Megapixel auch noch ziemlich gut aussehen. Das übrige tut das 10,9-cm-Display, das die 1080p-Full-HD-Videos und scharfen Fotos mit 720p-Auflösung zeigt.

Ja, und dann ist da noch der nach innen gebogene Rücken des Sony-Oberklasse-Handys. Soll der dafür sorgen, dass man beim mobilen Hi-Speed-Surfen extra gut in der Kurve liegt? So könnte man es sagen. Aber auf den Punkt gebracht heißt das: Mit seinem Gehäuse im klassischen „Arc“-Stil liegt das „V“ schnittig in der Hand.

Fotos: Felix Zimmermann/Maxi Triolo

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.