[Web] Rhätische Bahn: Jetzt rollt sie durch Google Street View

[Web] Rhätische Bahn: Jetzt rollt sie durch Google Street View

Bereits im letzten Herbst wurden die Bilder für den Auftritt der Rhätischen Bahn bei Google Street View aufgenommen – jetzt ist die Bearbeitungsphase abgeschlossen, und die ersten Bilder wurden online gestellt. Jeder Nutzer des Dienstes kann nun virtuell zumindest über einen Teil der die Strecke durch die Landschaft Albula/Bernina rollen, die zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt. In den kommenden Woche sollen weitere Bilder hochgeladen werden, um die Route von Thusis bis Tiranozu komplettieren.

Das Projekt ist eine Weltpremiere: Erstmals wurde für Google Street View eine Bahnstrecke abgebildet. Zu diesem Zweck wurde ein so genanntes Trike verwendet, speziell angefertigtes dreirädriges Fahrrad mit Kamera, das auf einen Flachwagen der Rhätischen Bahn geladen wurde. Bei der Kamera handelte es sich um eines der Modelle, die sonst auf die Autos montiert werden, um die Fotos für Google Street View aufzunehmen. Die Bearbeitung der 360 Grad-Fotografien, die bei der Bahnfahrt gemacht wurden, nahm insgesamt fünf Monate in Anspruch.

Die Dokumentation der Bahnstrecke in Google Street View ist Bestandteil einer internationalen Partnerschaft, die Google und die UNESCO 2009 eingegangen sind, und deren Ziel es ist, Orte, die zum Weltkulturerbe erklärt wurden, virtuell zugänglich zu machen. In der Schweiz wurden im Rahmen dieses Vorhabens auch weitere Orte für Google Street View aufgenommen, nämlich die Altstadt von Bern, die Weinterrassen des Lavaux und die drei Burgen von Bellinzona.

google schweiz street view

Links zum Thema:


Foto:  Rhätische Bahn via Flickr/cc

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.