[IFA] Sony: Entertainment-Dienste kommen unter ein Dach

In einem ersten Schritt will Sony zunächst zwar nur seine Dienste für Musik-Streaming und für Video-on-Demand unter einem gemeinsamen Etikett anbieten.

Auf der IFA stellt Sony das „Sony Entertainment Network“ (SEN) vor, das nach Einschätzung von Experten künftig aber auch zum Dach weiterer Services wie Play Station Network (PSN) und e-Reader-Store werden dürfte. Darauf deuten auch Äußerungen von Kazuo Hirai hin, dem designierten Chef der Sparte Sony Computer Entertainment.

Wann genau dies geschehen wird, ist zwar noch offen, Sony soll sich aber zum Ziel gesetzt haben, Schluss zu machen mit der Aufsplitterung des Entertainment-Angebotes des Unternehmens. Statt dessen will man offenbar den Nutzern eine einheitliche Plattform zur Verfügung stellen.

Ein weiteres Indiz dafür, dass Sony diese Strategie langfristig etablieren will, liefern Informationen über den Tablet-Computer Tablet S, an dem Sony arbeitet. Über ihn soll es Zugang zu zwei Shops geben, die sich (derzeit noch) „Music Unlimited“ und „Movies Unlimited“ nennen.

 

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.