Pinger will SMS kostenlos machen

Das Silicon-Valley-Startup Pinger will seinen Service ab August auch in Deutschland verfügbar machen. In den USA nutzen bereits rund 15 Millionen Teilnehmer das kostenlose SMS-Angebot, viele davon auf Wlan-fähigen iPod Touch Media Playern.

Pinger hat nach eigenen Angaben einen Weg gefunden, hin- und hergehende Textbotschaften gegeneinander aufzurechnen, so dass am Ende des Tages keine Kosten bestehen. Die Firma finanziert sich über Werbeanzeigen im App, mit einigem Erfolg; schliesslich besteht das Angebot in Amerika schon seit 2005. Dann sind wir mal gespannt, wie der Praxistest auf iPhone, iPad und Android ausfällt.

[Link]

One Response

  1. Björn 22. Juli 2011

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.