IBM erforscht die Cloud, mit EU-Steuermitteln

Das EU-Projekt, finanziert mit den Steuermitteln der Mitgliedsstaaten, will in den nächsten drei Jahren 15,7 Millionen Euro an IBM Israel und 14 weitere Partner ausschütten, um uns allen Cloud Computing näher zu bringen: VISION Cloud (Virtualized Storage Services for the Future Internet). Im Wesentlichen geht es dabei um die Nutzung von XML (Extensible Markup Language) für effizientere Suche nach Inhalten im Web. In der selben Zeit arbeitet IBM daran, Server-Infrastruktur, und damit Hightech-Arbeitsplätze in Europa abzubauen und nach China zu verlagern. Aber das ist nun mal das Problem mit privatwirtschaftlichen Unternehmen. Sollte man die Forschung nicht etwa wieder zurück an die Universitäten bringen?

[Link]

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.