[Update] [TechBusiness] Mobilfunk-Chips: Infineon verkauft Wireless-Sparte an Intel

 Infineon verkauft Wireless-Sparte an Intel Der Halbleiterkonzern Infineon wird seine Wireless-Sparte an den US-Chipriesen Intel verkaufen. Wie Infineon am Montag mitteilte, betrage der Kaufpreis 1,4 Milliarden Dollar (umgerechnet 1,1 Milliarden Euro). Der Abschluss der Transaktion werde im ersten Quartal 2011 erwartet. Schon seit Monaten war über den möglichen Verkauf spekuliert worden.
Infineon will sich nach eigenen Angaben mit dem Verkauf der Mobilfunksparte auf die Märkte für Automobil-, Industrie- und Sicherheits-Technologien konzentrieren.I

Infineon hatte die US-Bank J.P. Morgan bereits vor Monaten damit beauftragt, Optionen für den Bereich zu prüfen.

In den ersten neun Monaten des im September endenden Geschäftsjahres 2009/10 von Infineon erzielte die Sparte mit dem Namen „Wireless Solutions“ einen Erlöszuwachs von rund 35 Prozent auf 883 Millionen Euro und ein operatives Ergebnis von 50 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum war noch ein Verlust von 54 Millionen Euro angefallen. Zu den Kunden des Segments gehören Nokia, Sony Ericsson, Apple, aber auch Samsung.

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt TechBusiness“ bei TechFieber

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.