Springer sagt leise Servus zu Internet-Finanz-Portal – verkauft 75 Prozent von Wallstreet Online

Springer Wallstreet OnlineDas Medienhaus Axel Springer trennt sich von drei Beteiligungen an Finanzdienstleistern. Die Anteile an der Wallstreet Online AG (75,01 Prozent), der Wallstreet Online Capital AG (75,1 Prozent) sowie der Zertifikate Journal AG (33,3 Prozent) werden vom bisherigen Management und den verbleibenden Gesellschaftern übernommen, wie Springer heute in Berlin mitteilte.

Bei Wallstreet Online handelt es sich um ein Internet-Finanzportal. Wallstreet Online Capital ist ein Fondsvermittler. Zertifikate Journal gibt unter anderem den Anlegerbrief „Portfolio exclusiv“ heraus. Springer will sich bei den Online-Wirtschaftsmedien nach eigenen Angaben künftig auf sein Finanzportal „finanzen.net“ konzentrieren.

___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Medien“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Folge uns auf Twitter TechFieber Facebook . NEU: Werde TechFieber-Fan bei Facebook TechFieber Facebook .

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.