Apple: Steve Jobs‘ Vertreter macht Kasse – 5 Millionen Bonus für Interim-CEO Tim Cook bei Apple

apple tim cook cooDicker Scheck für Timothy „Tim“ D. Cook, den aktuellen Chief Operating Officer des kalifornischen Computer- und Entertainment-Riesen Apple: Cook bekommt die erfolgreiche Krankheitsvertretung für den schwer erkrankten Apple-Gründer und amtierenden -CEO Steve Jobs königlich entlohnt.

Der bei Apple für das operative Geschäft zuständige Manager sprang vergangenes Jahr für fast ein halbes Jahr für den Konzerngründer ein und bekommt dafür nun Bonus von fünf Millionen Dollar und Optionen auf 75 000 Apple-Aktien im heutigen Wert von gut 17 Millionen.

Das gab Apple nach US-Börsenschluss am Freitag in einer Mittelung an die Börsenaufsicht SEC bekannt.

Jobs, der als treibende Kraft hinter Apples Erfolgen wie dem Musikplayer iPod oder dem iPhone-Handy gilt, hatte im vergangenen Jahr eine neue Leber bekommen. Von Januar bis Ende Juni führte deshalb der 49-jährige Cook die Geschäfte – auch wenn der charismatische Jobs auch vom Krankenbett aus zumindest bei strategischen Entscheidungen mitgemischt haben soll.

Cook, der vor Apple bei den Computerkonzernen IBM und Compaq gearbeitet hatte, wird auch als möglicher langfristiger Nachfolger für Jobs an der Konzernspitze gehandelt.

___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Apple“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.