Besser radeln mit Google: Google Maps nun mit Fahrrad-Karten

Google

Google loves Drahtesel: Der kalifornische Internet-Riese Google ermuntert seine Angestellten seit jeher zu Sport und Umweltschutz und hat nun konsequenterweise seinen Online-Kartendienst „Google Maps“ um Karten für Fahrrad-Fahrer erweitert; sprich der Google-Maps-Dienst errechnet nun nicht nur für Autofahrer und Fußgänger die kürzeste und beste Route, sondern auch für Radler.

Interessantes Detail des neuen Google-Services: Die Fahrrad-Option des Bike-Routenplaner bezieht beim Ausloten der geschicktesten Route in Google Maps auch Höhenunterschiede ein, womit das Strampeln nicht allzu schwer fallen soll.

Vorerst ist der Dienst leider nur in den Vereinigten Staaten nutzbar.

Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Und die Radel-Saison 2010 ist angesichts des winterlichen Wetters im eigentlich ja deutlich Fahrrad-affineren alten Kontinent Europa ja so oder so noch sehr jung …

google maps bike fahrrad
___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Google“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.