Musik aus der Cloud: Apple baut iTunes zu Internet-Mediathek um

Apple iTunes

Strategiewechsel in Cupertino – Apple plant Mega-Serverfarm für Digi-Musik-Dienst in der „Cloud“: Der Computer- und Digital-Entertainment-Pionier Apple will seinen Musikdienst iTunes zur Internet-Mediathek umbauen. Dafür investiert der Apfel-Konzern aus Kalifornien mehr als eine Milliarde US-Dollar und stellt hierfür im beschaulichen Maiden im US-Bundesstaat North Carolina ein eigenes, komplett neues Rechenzentrum hin.

Branchenbeobachtern zufolge deutet damit alles darauf hin, dass Musik-Fans ihre iTunes-Song-Sammlungen künftig über die neue Serverfarm in der Cloud speichern und via Internet-Browser auf ihren Computern und vor allem ihren mobilen Geräten hören können.

Apple, seines Zeichens unangefochtener Marktführer im Markt für digitale Musik, betreibt bereits ein anderes Cloud-Angebot – den Internet-Dienst Mobile Me, der dem Management von webbasierten E-Mails, Kontakten oder Kalendern dient.

Zum Thema:

___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Apple“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.