Chip-Branche im Aufwind: Umsatz mit Prozessoren steigt um 0,3 Prozent

chip prozessorGood News für die Chip-Riesen Intel, AMD, TI oder Infineon & Co.: Das weltweite Geschäft mit Computer-Prozessoren und Halbleitern zieht wieder an. Im Januar 2010 ist der Chip-Umsatz im Vergleich zu Dezember 2009 um immerhin 0,3 Prozent auf 22,5 Milliarden US-Dollar gewachsen. Entsprechende Daten legte heute Morgen der Branchenverband SIA in San Jose, Kalifornien, vor.

Im Jahresvergleich hingegen sprangen die Umsätze mit einem Plus von 47,2 Prozent regelrecht nach oben. Vor einem Jahrhatten die Umsätze angesichts der schwachen Nachfrage in der Wirtschaftskrise ihren Tiefpunkt erreicht.

„Wir sehen derzeit ein starkes Marktumfeld in einer ganzen Reihe von Branchen, wie Computer, Mobiltelefone, Automobile und Industrieanwendungen“, sagte SIA-Präsident George Scalise.

„Wenn sich der aktuelle Trend fortsetzt, gibt es Potenzial, dass wir unsere Wachstumsprognose für 2010 von 242,1 Milliarden Dollar übertreffen.“

___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Chips“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.