[Medien] Bestätigt: WAZ-Mediengruppe verpasst DerWesten.de einen Relaunch

WAZ verlag derwesten relaunch
Die WAZ-Mediengruppe in Essen plant einen Relaunch ihres Internet-Portals «derwesten.de». Die Veränderungen in dem Internetangebot seien Teil einer neuen Digitalstrategie des Unternehmens, sagte WAZ-Sprecher Paul Binder am Dienstag in Essen. Die Zahl der Redakteursstellen in der WAZ-Tochter NewMedia solle von derzeit 36,8 auf 30 reduziert werden. Dieser Personalabbau erfolge durch «natürliche Fluktuation». Betriebsbedingte Kündigungen seien nicht geplant.

Laut Binder soll der Relaunch in den kommenden Monaten erfolgen. Ziel sei es, den Print- und Onlinebereich näher aneinander zu führen und Synergieeffekte zu nutzen. Man wolle in dem Internetangebot «die regionalen und lokalen Inhalte» stärken, sagte Binder. Deshalb werde die Internetredaktion in das Gebäude ziehen, in dem derzeit bereits die Kollegen vom Newsdesk arbeiten. Binder widersprach zugleich Medienberichten, dass das Internetportal boulevardesker ausgerichtet werden soll.

Nach Angaben des Sprechers wird über die inhaltliche Ausrichtung des Internetportals derzeit noch beraten. Mitte Dezember vergangenen Jahres hatte der Chefredakteur der «Westdeutschen Allgemeinen Zeitung» (WAZ), Ulrich Reitz, auch die Chefredaktion von «derwesten.de» übernommen. Zuvor war die bisherige Chefredakteurin des Internetportals, Katharina Borchert, zu «spiegel.de» gewechselt.

Nach Informationen aus Verlagskreisen ist die WAZ-Gruppe mit der Entwicklung des Internetportals nicht zufrieden. Durch den Relaunch sollen die Zugriffe auf die Seite erhöht und die wirtschaftlichen Umsätze verbessert werden. tf/mei/ddp
___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Medien“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.