[eBooks] Der Kindle-Rivale Nook von Barnes & Noble wieder im Handel

Barnes & Noble

Bewegung im eBook-Markt: Ab morgen soll in den USA wieder der Kindle-Rivale „Nook“ von der US-Buchhandelskette Barnes & Noble im Handel verfügbar sein. Im turbulenten Weihnachtsgeschäft 2009, wo eBooks und E-Reader ja erstmals Umsatzrekorde brechen konnten, war das mit Spannung erwartete Buch-Gadget des US-Verlags und Amazon-Konkurrenten sofort ausverkauft.

Der „Nook“-eBook-Reader ist im Vergleich zur Konkurrenz relativ klein (nur rund 20 mal 12 Zentimeter groß) – das Besondere ist dafür das zweite kleine Display unter dem „großen“ 6-Zoll-Haupt-Display mit E-Ink-Technik, das 8 Graustufen darstellen kann. Über den zweiten Zusatz-Touchscreen-Bildschirm können Nutzer durch ihre E-Buch-Sammlung stöbern, Lesezeichen setzen oder Notizen machen.

Zudem ist das Menü auf dem unteren Touchscreen farbig unterteilt und ermöglicht so eine recht komfortable Navigation des eBuch-Readers, der etwa auch Buch-Cover von entsprechenden eBooks darstellen kann.

An Digital-Buch-Formaten können neben dem eReader-Format auch ePub- und PDF-Dateien angezeigt werden. Zudem werden Bilder in den gängigen Formaten bmp, gif, jpg oder png dargestellt.

In den Staaten kostet der/die/das Nook bislang 260 US-Dollar; wann und ob das e-Buch-Gadget nach Deutschland kommt, steht leider noch nicht fest.

___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt eBook“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

No Responses

  1. Pingback: Internetverkauf.Net 9. Februar 2010

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.