Sony und Hitachi machen wieder Gewinn – Massenentlassungen sei Dank

Sony GewinnNippon darf jubilieren: Die Unterhaltungselektronik-Schwergewichte Sony und Hitachi kehrten im abgelaufenen Quartal nach über einem Jahr mit Verlusten wieder in die Gewinnzone zurück. Grund dafür ist nicht zuletzt der rigide Sparkurs samt Standortschließungen und die Kündigung von gut 20.000 Mitarbeitern bei Sony.

Für das dritte Geschäftsquartal wies Sony am Donnerstag einen operativen Gewinn von über 1,1 Mrd Euro aus – vor 12 Monaten noch war ein Minus von 142 Millionen Euro aufgelaufen. Sony rechnet nun nur noch mit einem halb so großen operativen Jahresverlust von 238 Millionen Euro.

Ebenso schaffte Hitachi es im letzten Quartal zur Überraschung der gesamten Branche wieder in die Gewinnzone. Kostensenkungen im TV- und Mikrochip-Geschäft sowie eine Erholung der Kernkraftwerk-Sparte verhalfen dem Unternehmen zu einem Gewinn von 174 Millionen Euro nach einem Minus von 2,9 Milliarden Euro im selben Vorjahreszeitraum. Jedoch: Der Hitachi-Umsatz knickte um rund 4,5 Prozent ein.

tf/mei/ddp
___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt WiFi“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.