Google Gratis-Surf-Aktion bringt 500.000 Dollar für Hilfsorganisationen

Google LogoGratis-Surf-Aktion für wohltätige Zwecke: Google konnte mit seiner Umsonst-Surfen-Initiative an amerikanischen Flughäfen eine beträchtliche Summe an Spendengeldern einsammeln. Eine Viertelmillion Dollar, um genau zu sein. So viel spendeten Passagiere auf US-Airports, die dort in den Genuss kostenloser WLAN-Internet-Zugänge gekommen sind.

Das erklärte der kalifornische Suchmaschinen-Gigant diese Woche in seinem offiziellen Firmenblog. Google habe diese Summe auf 500.000 Dollar verdoppelt, die nun den Hilfsorganisationen Engineers Without Borders, One Economy Corporation und Climate Savers Computing Initiative zugute kommen sollen.

Die Google-Aktion, die über die Weihnachtszeit („Holiday Season“) stattfand und am 15. Januar endete, brachte Fluggäste auf großen US-Flughäfen in den Genuss kostenloser Internet-Zugänge. Das Angebot ersteckte sich auf 47 Flughäfen, darunter die Airports von Las Vegas, Houston, Burbank, Seattle, Miami, St. Louis, Boston, Baltimore und natürlich der heimlichen Silicon-Valley-Kapitale San Jose. Auch sämtliche Virgin-Atlantic-Flüge waren Teil der Umsonst-Surfen-Aktion.

Und wir finden: Bemühungen, die Welt ein bisschen besser zu machen, sind immer zu begrüßen.

Mehr zum Thema:

Alle Artikel zum „Schwerpunkt Google“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.