Musikfernsehen 2.0: YouTube avanciert mit „Disco“ zum Last.fm für Musik-Video-Clips

youtube disco musik video

Licht aus. Spot an. Youtube macht auf Disco: Das Google-Internet-Video Portal YouTube hat unter youtube.com/disco und dem Projektnamen „YouTube Music Discovery Project and Playlist Creation Tool“ eine Art Last.fm für Web-Musikvideos lanciert: Wer den Namen eines Künstlers eingibt, erhält eine Playlist mit Titeln dieses Musikers sowie ähnlicher Sänger samt Zusatzinfos.

Das Angebot „YouTube goes Disco“ richtet sich in erster Linie an Musikliebhaber – und funktioniert ganz einfach: Den Namen eines gesuchte Artisten oder Gruppe eingeben, auf “Disco!” klicken und schon erscheint neben einer (selbst zusammenstellbaren und speicherbaren) Playlist einer Mix-Tape-Funktion samt Verweis auf ähnliche Künstler und Zusatzinfos zu den Artisten.

youtube disco

Zum Thema:

Links:

2 Comments

  1. Pingback: Marcel 21. Januar 2010
  2. DSDS 2010 22. Januar 2010
  3. vasili1272 8. Februar 2010

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.