Musikfernsehen 2.0: YouTube avanciert mit „Disco“ zum Last.fm für Musik-Video-Clips

youtube disco musik video

Licht aus. Spot an. Youtube macht auf Disco: Das Google-Internet-Video Portal YouTube hat unter youtube.com/disco und dem Projektnamen „YouTube Music Discovery Project and Playlist Creation Tool“ eine Art Last.fm für Web-Musikvideos lanciert: Wer den Namen eines Künstlers eingibt, erhält eine Playlist mit Titeln dieses Musikers sowie ähnlicher Sänger samt Zusatzinfos.

Das Angebot „YouTube goes Disco“ richtet sich in erster Linie an Musikliebhaber – und funktioniert ganz einfach: Den Namen eines gesuchte Artisten oder Gruppe eingeben, auf “Disco!” klicken und schon erscheint neben einer (selbst zusammenstellbaren und speicherbaren) Playlist einer Mix-Tape-Funktion samt Verweis auf ähnliche Künstler und Zusatzinfos zu den Artisten.

youtube disco

Zum Thema:

Links:

2 Comments

  1. Pingback: Marcel 21. Januar 2010
  2. DSDS 2010 22. Januar 2010
  3. vasili1272 8. Februar 2010

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.