Nintendo überlegt Einstieg ins eReader-Geschäft

Das würde allerdings die gesamte Branche umstülpen: Nintendo-Chef Satoru Iwata überlegt derzeit öffentlich, ob man zukünftige Versionen der super-erfolgreichen Mobilkonsole Nintendo DS nicht gleich mit Eigenschaften des Amazon Kindle (siehe Bild) ausstatten könnte. Tatsächlich: Eine eReader-Funktion würde die Anwendungsvielfalt der DS erhöhen. Und die Papier-Verlags-Wirtschaft in eine Angstpsychose versetzen. Die ePaper-DS nämlich würde keinen Monatsbeitrag verlangen, sondern den „lebenslangen“ WLAN-Zugang durch einen einmaligen Aufschlag auf den Kaufpreis finanzieren.

[Link]

One Response

  1. Pingback: Kira Song 4. November 2009
  2. Daniel 12. November 2009

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.