Der Atom-Killer: Dual-Core AMD Neo

Alle mögen den Intel Atom Chip, weil er klein, billig und Strom sparend ist, und so kleine, billige und langlaufende Netbooks ermöglicht. Der Preis dafür ist allerdings hoch: Das Ding hat verdammt wenig PS, schon ein Fullscreen-Video bringt das typische Gespann aus Atom CPU und Intel Grafik aus der Spur.

AMD hielt sich in diesem Marktsegment verdächtig zurück, so dass Analysten schon von einer Marktschwäche des Herstellers sprachen. Um so deutlicher wird die AMD-Strategie jetzt mit der Lieferbarkeit des AMD Dual-Core Neo. Der Doppelkernprozessor entstammt der Athlon-K8-Familie und wurde mit technischen Tricks auf geringen Stromverbrauch getrimmt. So dass er vom Konzept her eher den teureren Intel CULV-CPUs entspricht (Consumer Ultra Low Voltage) und eine Leistung bietet, die ihn aus der Legion der Netbook-Chips herausheben.

Gerade in Verbindung mit den sehr leistungsfähigen OnBoard AMD Grafikchips 780E und M690E dürfte der 1,5 Ghz-Prozessor rasch Freunde gewinnen.

[Link]

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.