AMD bringt Radeon HD 4770 Midrange-Grafikkarte

Der wichtige Mainstream-Grafikkarten-Markt wird von AMD ein weiteres mal durchgeschüttelt: Die neue Radeon HD 4770 kostet im AMD-Referenzdesign knapp 100 Euro, liegt in der Performance knapp unter der 4850 und bietet damit ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Erste Tests bescheinigen dem 3D-Beschleuniger mit DDR5-Memory volle „Crysis-Fähigkeit“. Der niedrige Preis erklärt sich durch die erstmalige Verwendung eines RV740-Grafikchips in 40-Nanometer-Herstellungstechnik.

Bei einer Leistung weit über der bisherigen AMD Midrange-Karte 4670 liegt der Stromverbrauch des Zwei-Slot-Modells eher im High-Range-Bereich und ist mit der auslaufenden 4830 vergleichbar.

Für den Verbraucher bedeutet die Vorstellung der 4770 erfreulicherweise neue, erbitterte Preiskämpfe der Anbieter von Grafikkarten im Bereich der meist verkauften Modelle.

[Link]

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.