Massen-Entlassungen bei Sony Ericsson, 2000 müssen gehen

Sony Ericsson C902 Cybershot by you.Der Handy-Absatz stagniert nicht nur bei Nokia, sondern auch beim Erz-Rivalen Sony Ericsson (SE) – nun sollen 2000 Angestellte ihre Jobs bei SonyEriccson verlieren.

Nach einem äußerst schwachen Quartalsergebnis reagiert Sony Ericsson also mit einem erneuten Sparprogramm auf die Krise. Das Joint-Venture, immerhin weltweit das viertgrößte Mobilfunk-Unternehmen, hat im ersten Quartal einen Rekordverlust von 392 Millionen Euro verbucht.

Bereits im Sommer 2008 wurden 2.000 Jobs abgebaut.

Wie Mitte März berichtet, will der schwedische SE-Partner Ericsson scheinbar aus dem Gemeinschaftsunternehmen aussteigen.

Zum Thema:

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.