Cyberkino: In2Movies am Ende

Das ambitionierte Movie-Portal In2Movies hat heute seinen registrierten Kunden per E-Mail mitteilt, dass der Dienst am 11. Juni abgestellt wird. Das Anfang 2006 gestartete Joint Venture zwischen Warner Brothers Entertainment und der Bertelsmann-Tochter Arvato Mobile ist gescheitert.

Neben Managementfehlern gilt das lückenhafte Filmangbot von In2Movies als Hauptgrund für das Scheitern. So bot der Dienst stets nur Filme der Warner-Studios an. Produktionen von anderen Firmen wie Buena Vista Pictures oder Sony Pictures waren nicht verfügar.

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.