Mobile | Chats: Apps verdrägen SMS

7. Mai 2013 | by Fritz Effenberger

Nach Zahlen der Marktforschungsagentur Informa wurden im vergangenen Jahr weltweit täglich 17,6 Milliarden SMS verschickt, aber bereits 19 Milliarden Chat-Botschaften über Mobil-Apps. Das entspräche nach anderer Quelle einem entgangenen Umsatzvolumen von 23 Milliarden US-Dollar. Für die Mobilfunkanbieter wird das zum Problem – bisher machten sie mit dem SMS-Kanal, einem Abfallprodukt der Mobilfunktechnik, massive Umsätze. Wenn Kunden jetzt auf Apps umsteigen, wird der Goldregen früher oder später aufhören.

Für das kommende Jahr hat Informa allerdings Wachstum für beide Kommukikationsformen berechnet. Sollen dann pro Tag 21 Milliarden SMS, aber bereits 50 Milliarden Chat-Messages verschickt werden.

Von Nokia gibts es folgerichtig mit dem Asha 210 ein Mobiltelefon mit integriertem WhatsApp-Button.

[Link] [Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben