Apple Magic Trackpad für Arme: Web und wisch mit dem Wireless Touchpad von Logitech

31. Januar 2012 | by Karen

logitech

Keine Frage, die gute alte Computer-Maus ist am Ende. Oder so gut wie. Heute wird „gewischt“ statt (doppel-)geklickt und gescrollt. Per Touch-freundlichen Oberfläche versteht sich. Innovativen „Eingabe-„Gadgets wie dem Apple Magic Trackpad gehört die Zukunft.

Und Apple wäre nicht Apple, wenn der Apfel-Vorreiter nicht auch gleich kopiert werden würde. So etwa vom Zubehör-Spezialist Logitech aus der guten alten Schweiz. „Wireless Touchpad“ nennt sich die eidgenössische Variante von Apples Magic Trackpad für die Windows-Welt.

Das optisch weniger ansprechende (kabellose) Plastik-Touchpad erkennt Wischbewegungen und Gesten mit bis zu vier Fingern und soll laut Hersteller so ganz ohne PC-Maus mühelose Navigation durch alle Programmoberflächen und das Weltweite Netz ermöglichen. Nur leider klappt das mit der Gestenerkennung in der Praxis beim Wireless Touchpad von Logitech nicht immer so gut. Insbesondere im direkten Vergeich zum Apple-Vorbild.

Das Touchpad misst 13,3 x 13,3 x 2,2 cm und verfügt neben 2 physikalischen Tasten (linke und rechte Maustaste). Der Preis liegt bei rund 40 Euro.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben