Ganz funktional ins Netz gegangen: das Bauhaus

13. Juli 2011 | by TechFieber.de

Bauhaus im Internet

Wagenfelds Bauhaus-Leuchte steht in unzähligen Wohnzimmern, van der Rohes Barcelona-Pavillon ist weltberühmt, Gropius‘ Stein gewordene Impulse zum modernen Massenwohnungsbau durchziehen Berlin. Und im Netz finden Freunde des Bauhaus-Stils nun alles, was sie schon immer wissen wollten über das Bauhaus.

Dort haben das Bauhaus-Archiv Berlin, die Stiftung Bauhaus Dessau und das Bauhaus-Museum Weimar einen gemeinsamen Internetaufritt geschaffen – natürlich im funktionalen Design. Die Seite widmet sich aber nicht nur den Biografien der Künstler und Lehrer an Deutschlands bekanntester historischer Schule für Architektur, Kunst und Design (1919 bis 1933). Sie erklärt mit Texten und Fotografien auch die Lehre, das Leben und die Werkstätten der einflussreichen Bildungsstätte in Dessau.

Die Geschichte des Bauhauses lässt sich auch anhand von Jahreszahlen oder Werken nachvollziehen. Auf einer Karte sind Orte mit Bauhaus-Bezug verzeichnet – seien es Gebäude, Forschungszentren oder Ausstellungen. Letztere sind zusammen mit Veranstaltungen auch in einem Kalender zusammengefasst. Eine Volltextsuche hilft schließlich dabei, auch etwas verstecktere Informationen zutage zu fördern.

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben