Mobile Gaming: Electronic Arts schnappt sich “Angry Birds”-Verleger Chillingo

21. Oktober 2010 | by Denise Kohmann

Mobile Gaming: Electronic Arts schnappt sich

Electronic Arts (EA) hat den britischen Handy-Spiele-Spezialisten Cillingo gekauft, der unter anderem das populäre Game „Angry Birds“ vermarktet. Damit will das Unternehmen seine führende Position bei mobilen Spielen sichern und die Tür zum boomenden Geschäft mit Spiele-Apps für Apples iPhone und iPad weit aufstoßen.

Die Übernahme stärke die Unternehmenssparte EA Mobile und deren weltweite Marktführerschaft, teilte EA mit. Cillingo-Spiele wie „Angry Birds“ zählen derzeit zu den Top-Titeln in Apples iTunes Store.

Konkrete Details zum Kauf gaben die Unternehmen zunächst nicht bekannt. Nach Angaben der „Los Angeles Times“ liegt der Kaufpreis aber unter 20 Millionen Dollar. Cillingo sei in der Entwicklergemeinde bestens bekannt für seine anspruchsvollen und erfolgreichen Spiele, hieß es von Electronic Arts. Der Spiele-Vermarkter soll auch nach der Übernahme weitgehend seine Unabhängigkeit behalten. Cillingo vermarktet als Publisher die Games, die Rechte an dem erfolgreichen Spiel „Angry Birds“ verbleiben weiterhin beim finnischen Entwicklerstudio Rivio Mobile.

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Gaming“ bei TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , ,

Antwort schreiben