AMD sieht APU und GPU in Symbiose

20. Oktober 2010 | by Fritz Effenberger

Die nächste Generation von Notebooks wird, das versprechen die beiden grössten PC-Chip-Hersteller Intel und AMD, eine neue Art von Prozessoren enthalten, die sowohl den klassischen Prozessor (CPU) als auch die Grafikverarbeitung (GPU) auf einem Stückchen Silizium vereinigen.

Auf der aktuellen AMD Technical Forum & Exhibition in Taipeh erklärte nun Manju Hegde, AMD Corporate Vice President, die integrierte Chiptechnik (die bei AMD APU heisst) werde keineswegs konventionelle Grafikkarten überflüssig machen, sondern diese ergänzen.

Er zumindest sähe eine Symbiose beider Technologien voraus. Für den Konsumenten würde das eine gewisse Wahlfreiheit bedeuten, weil PCs dieser Generation dann bereits ohne zusätzliche Grafikkarte alle Multimediaanforderungen erfüllen könnten, und nur für Gaming-Enthusiasten ein Bedarf an zusätzlicher Grafikbeschleunigung bestehen bliebe.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben