[Medien] Spredder: Online-Shop für „Qualitäts-Journalismus“ geht online – ich bin skeptisch

20. Mai 2010 | by TechFieber.de

spredder

Neues Experiment in Sachen Journalismus 2.0: Spredder, der „Online-Shop für Qualitätsjournalismus“ (O-Ton der Macher hinter dem Projekt), ist heute als Beta-Version ans Netz gegangen und unter der Web-Adresse www.spredder.de zu erreichen.

„Autoren schreiben, Redakteure kaufen, wir kümmern uns um den Rest“. Mit diesem Claim startete heute das Web-Projekt, das gute Texte zu gutem Preis vermitteln will.

Und davon sollen alle Seiten profitieren – ergo: Autoren, Redakteure und Verlage.
Spredder bittet nun Autoren darum, sich anzumelden und Texte – sprich Zweitverwertungen – hochzuladen.

So interessant ich die Initiative vom dauerbewegten Hajo Schumacher ja finde, ich bin offen gesagt doch sehr skeptisch. Nicht was den Qualitäts-Journalismus angeht. Sondern was das Geschäftsmodell betrifft.

Denn: Gute freie Autoren (siehe zum Beispiel Weltreporter.net, Netzwerk Recherche oder n-ost ) und gute Geschichten gibt es genug. Zudem handelt Spredder ja nur mit Zweitverwertungen, die sind schon seit Jahren kaum mehr verkäuflich, vor allem sofern ein Text in einem großen deutschen Print-Medium lief.

In der Online-Welt sind Zweitverwertungen völlig nutzlos und sogar kontraproduktiv, da sie von Suchmaschinen wie Google als „Duplicate Content“ abgestraft werden und das Ranking einer Seite negativ beeinflussen.

Und: Die Honorare für Autoren und freie Journalisten sind zu sehr im Keller, um auf Dauer Journalismus auf Top-Niveau leisten zu können – und ich bin wohl einfach zu lange in der Branche vernetzt und zu ernüchtert, um noch an Wunder zu glauben.

Qualitäts-Journalismus kostet Geld. Verlage sind dieser Tage nicht mehr bereit dazu, Geld für gute Texte auszugeben.

Daran wird leider auch Spredder nichts ändern können.

___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Medien“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Folge uns auf Twitter TechFieber Facebook . NEU: Werde TechFieber-Fan bei Facebook TechFieber Facebook .

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben