Ericsson: Massiver Umsatz- und Gewinnrückgang

25. Januar 2010 | by TechFieber.de

ericsson krise UmsatzKrise, Krise, Krise: Das Geschäft beim schwedischen Netzwerkausrüster Ericsson ist im gerade abgelaufenen Jahr 2009 massiv eingebrochen. Der Konzern hat das Jahr 2009 mit einem deutlichen Umsatz- und Gewinnrückgang abgeschlossen. Die Erlöse gingen im Schlussquartal um 13 Prozent auf rund 5,7 Mrd Euro zurück. Das Infrastruktur-Geschäft habe vor allem in der zweiten Jahreshälfte gelitten, sagte der neue Ericsson-Chef Hans Vestberg heute Morgen bei der Vorlage der Bilanz in Stockholm.

Dennoch habe Ericsson seinen Marktanteil in allen Sparten halten können. Weltweit hatten sich die Telekomkonzerne im vergangenen Jahr mit Investitionen in ihre Netze zurückgehalten.

Auch operativ verdiente Ericsson mit 7,5 Milliarden Kronen im vierten Quartal deutlich weniger als im Vorjahr, dabei sind Umstrukturierungskosten nicht eingerechnet. Unterm Strich brach der Gewinn auf 700 Millionen Kronen ein, nach 4,1 Milliarden Kronen im Vorjahreszeitraum. Die Gemeinschaftsprojekte – der Handyhersteller Sony Ericsson und das Chipunternehmen ST-Ericsson hatten auch im vierten Quartal rote Zahlen geschrieben.

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Comment (1)

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Jochen Siegle und gadgetjungle, bauernhof erwähnt. bauernhof sagte: Ericsson: Massiver Umsatz- und Gewinnrückgang | TechFieber | Smart …: … Löhne – Blog – 18 Jan 2010 on Betriebs… http://bit.ly/6mZiFV […]

Antwort schreiben