Datenschutz-Pannen und kein Ende: Zentral-Server von Lidl in Irland geknackt

24. Oktober 2009 | by TechFieber.de

Server Lidl.

Die Datenschutz-Pannen bei deutschen Unternehmen und deren Ablegern mehren sich – nach der Telekom und der Deutschen Bahn AG hat es nun auch den Handelskonzern Lidl erwischt: Ein Haupt-Server von Lidl in Irland wurde geknackt. Der Zentral-Rechner samt sensibelster Geschäftszahlen und persönlicher Mitarbeiterdaten soll Unbefugten zugänglich gewesen sein, so das Hamburger Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“.

Zudem sollen 200.000 verschiedene Dokumente von dem Server kopiert worden sein.

Beim irischen Ableger der deutschen Discountkette Lidl ist es dem Bericht zufolge zu einer weitreichenden Datenpanne gekommen. Ein Zentral-Server von Lidl Irland war für Unbefugte innerhalb des Konzerns zeitweise ohne entsprechenden Schutz zugänglich. Damit seien extrem sensible Daten komplett einsehbar gewesen, darunter Umsatzzahlen, Einkaufsplanungen, Schriftverkehr zwischen dem Unternehmen und Ärzten der Mitarbeiter sowie Krankmeldungen, Diagnosen oder Abmahnungen von Beschäftigten.

Offenbar wurde von diesem Server auch eine Kopie erstellt, die einem ehemaligen deutschen Lidl-Beschäftigten für das Irland-Geschäft zugespielt wurde, wie das Magazin weiter berichtete.

Die Festplatte enthalte mehr als 200 000 verschiedene Dokumente. Der Mitarbeiter habe nach eigener Darstellung versucht, die Festplatte Lidl zu übergeben, doch der Konzern habe angeblich kein Interesse gezeigt und die Daten nicht für brisant gehalten.

Doch nun fordere Lidl seinen ehemaligen Mitarbeiter auf, den Datenträger bei der Staatsanwaltschaft abzugeben. Um diesem Wunsch Nachdruck zu verleihen, wolle das Unternehmen möglicherweise auch rechtliche Schritte einleiten. (tf-sk/ddp) (Photo Server Farm MFaber)

Mehr bei TechFieber zum Thema:

Comment (1)

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von mikeswelt, gadgetjungle erwähnt. gadgetjungle sagte: Datenschutz-Pannen und keine Ende: Zentral-Server von Lidl in …: Hot Gadgets. on [Update] Nazi-Sumpf Facebook.. http://bit.ly/2p0uvm […]

Antwort schreiben