Chip-Hersteller AMD schreibt weiter rote Zahlen

22. Juli 2009 | by Alex Reiger

AMD by you.Beim kalifornischen Chip-Hersteller AMD kriselt es deutlich stärker als vermutet. Das Minus im letzten Quartal fiel weit höher aus als erwartet, außerdem brach der Umsatz erneut ein. Rundum bleibt AMD weiter in den roten Zahlen und wies nun den elften Quartalsverlust in Folge aus.

Immerhin positiv zu erwähnen bleibt: Der kriselnde Prozessor-Bauer und Intel-Erzrivale konnte seinen Verlust im zweiten Quartal verringern.

Konkurrent Intel hatte in der vergangenen Woche bessere Geschäftszahlen vorgelegt als erwartet.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben