Ende des Krieges: Toshiba setzt nun auf Blu-ray

19. Juli 2009 | by TechFieber.de

Im jahrelang währenden Gerangel um das Nachfolgeformat der DVD scheint Toshiba nun offiziell die Segel zu streichen: Der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern steht kurz davor, seinen ersten Blu-ray-Player zu präsentieren.

Der Toshiba-Blu-ray-Player soll zunächst in Japan auf den Markt kommen (noch vor Weihnachten) und der japanischen Tageszeitung „Yomiuri“ zufolge BD-18 heißen.

Im Kampf um die Nachfolge der DVD hatte sich Toshiba im vergangenen Jahr seinem Erzrivalen Sony geschlagen geben müssen und angekündigt, die Produktion von HD-DVD-Geräten einzustellen. Toshiba war über Jahre der wichtigste Verfechter des HD-DVD-Standards für Video in hoher Bildauflösung.

Im Vorfeld hatten sich mehrere große Filmstudios für Sonys hochauflösendes Format Blu-Ray entschieden – und damit das Schicksal der HD-DVD besiegelt.

Der im Standardisierungskampf unterlegene HD-DVD-Video-Standard, der unter Fans als das technisch bessere Format gilt, wurde lediglich von den beiden Hollywood-Studios Paramount und Universal Pictures unterstützt, die ihre Filme in hoher Bildauflösung ausschließlich auf HD-DVD-Scheiben veröffentlicht haben.

[via]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Comment (1)

  1. ja das wird auch mal zeit.
    Die HDDVD ist schon seidt Februar 2008 Tod.
    Hätte nicht gedacht das es so lange dauern würde.

Antwort schreiben