Studie: Bis 2013 gibt es 1,1 Milliarden Smartphones

1. Juli 2009 | by Alex Reiger

Palm Treo 800w Smartphone by techfever.

Ob Apple iPhone, G1, HTC Magic, Blackberry, Palm Pre oder andere Android-basierte Smartphones – Internet-fähige Mobiltelefone sind für digitale Trendsetter schon seit Jahren ein Status-Symbol. Doch mit fallenden Preisen erobern die ebenso cleveren wie praktischen und unterhaltenden Smartphones nach der digitalen Avantgarde nun mehr und mehr den Mainstream.

Wie Studien der US-Marktforscher von Parks Associates belegen, wurden im vergangenen Jahr weltweit bereits 131 Millionen Smartphones verkauft. Und der Boom soll weiter anhalten, bis in vier Jahren sollen jährlich mehr als 300 Millionen der Super-Handys über die Ladentheken gehen – so dass im Jahr 2013  dann weltweit mehr als 1,1 Miliarden Smartphones in Betrieb sein dürften.

Unter anderem beflügele auch das stetig wachsende und immer umfassendere App-Angebot den Absatz von Smartphones, so die Marktforscher.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , ,

Antwort schreiben