Nutzerschwund: Massenentlassungen bei MySpace

12. Juni 2009 | by Alex Reiger

myspace-screenshot-april-2009 by you.

Krise 2.0: Auch das amerikanische Sozial-Netzwerk MySpace bleibt nicht von der anhaltenden Krise verschont und hat sich einen radikalen Sparkurs verordnet. Der Ableger der News Corp. will seine Belegschaft gar um bis zu 25 Prozent zusammenstutzen – also bis zu 500 Mitarbeiter könnten demnächst entlassen werden.

MySpace leidet nicht nur unter der Werbeflaute im Netz, sondern verliert seit Monaten auch massiv an Besucherzahlen – immer mehr Sozial-Netzwerker wandern zum Branchenprimus Facebook.com ab.

MySpace zählt derzeit rund 63 Millionen User, während Erz-Rivale Facebook.com längst auf über 200 Millionen Nutzer kommt.

Bzgl. der Entlassungen ist jedoch noch nicht ganz klar, ob diese Zahlen nur MySpace betreffen oder sich auch auf den gesamten Internet-Arm der News Corp. beziehen, der Fox Interactive Media (FIM), zu der auch MySpace gehört.

Schon im Sommer 2009 musste das einst weltgrößte Social Network fünf Prozent seiner Angestellten entlassen.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , ,

Antwort schreiben