Keine Perspektive mehr: „Computer Zeitung“ am Ende

26. Mai 2009 | by TechFieber.de

Die Wirtschafts- und die damit verbundene Werbeflaute fordert nicht nur im Publikums-Zeitschriftenmarkt, sondern auch bei den Computer-Titeln erste Opfer: Der Konradin-Verlag wird sich laut Medienfachdienst „Horizont“ von seiner IT-Sparte samt dem Klassiker „COMPUTER ZEITUNG“ trennen. Ebenso sollen „LANline“, „Windows IT Pro“ und „NT-Administrator“ verkauft werden. Begründet wird der Schritt mit der „extremen Werbezurückhaltung der großteils US-abhängigen Anzeigenkunden“.
[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Antwort schreiben