Skype-Gründer wollen Internet-Telefon-Firma von eBay zurückkaufen

11. April 2009 | by TechFieber.de

skype by techfever.Berichten der „New York Times“ zufolge wollen die Gründer der Internet-Telefon-Firma Skype ihr Unternehmen von eBay zurückkaufen. Die Skype-Erfinder Niklas Zennstrom und Janus Friis verhandeln der Zeitung zufolgte derzeit mit verschiedenen Bankern und Investmentfirmen um eine Gebot vorbereiten zu können.

Das Web-Auktionshaus eBay hatte den Voice-ver-IP-Pionier Skype im Jahr 2005 für 3,1 Mrd Dollar von den Skandinaviern übernommen – bislang den Dienst aber weder erfolgreich  in die Ebay-E-Commerce-Plattform integrieren noch zu einem profitablen „Stand-alone“-Dienst weiterentwickeln können.

Skype hat mittlerweile mehr als 405 Millionen registerierte Nutzer in aller Welt, die Gratis via Internet miteinander Telefonieren sowie Chatten und Dateien austauschen können.

Seit zwei Wochen gibt es auch eine spezielle Skype-Version für das Apple iPhone, die auch schon über eine Million mal heruntergeladen wurde.

Verwandte Artikel

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , , ,

Kommentare (2)

  1. Webnews.de says:

    Internet-Telefonie: Skype-Gründer wollen Firma von eBay zurückkaufen…

    Die Gründer der Internet-Telefon-Firma Skype wollen ihr Unternehmen von eBay zurückkaufen. Die Sky…

  2. […] Wie gestern  berichtet, will sich auch eine zweite eBay-Tochter, der VoIP-Web-Telefondienst Skype, von der ungeliebten Muttergesellschaft eBay ablösen – die Gründer wollen ihr Unternehmen von eBay zurückkaufen. Die prominenten Skype-Erfinder Niklas Zennstrom und Janus Friis verhandeln derzeit mit verschiedenen Bankern und Investmentfirmen um eine Gebot vorzubereiten. […]

Antwort schreiben