42 Prozent der Deutschen freuen sich über Smartphones/Tablets und 54 Prozent über Bücher aus zweiter Hand: Bei guter Pflege oder Aufbereitung sieht man einem gebrauchten Geschenk nicht an, dass es bereits eine:n Vorbesitzer:in hatte

An Weihnachten etwas verschenken, das zuvor jemand anderem gehört hat? Davor schrecken bisher noch viele Schenkende zurück. Eine neue Erhebung zeigt jedoch, dass sie das gar nicht müssen. Denn fast jede:r zweite Deutsche (49 Prozent) würde sich über ein Geschenk freuen, das bereits eine:n Vorbesitzer:in hatte.

Das ergab eine aktuelle repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsunternehmens YouGov im Auftrag von refurbed, dem Online-Marktplatz für refurbished Elektronik und Produkte aus recycelten Materialien. Knapp 27 Prozent der Befragten sind noch unentschieden, was sie von solch einem Geschenk halten würden, 25 Prozent wiederum lehnen es für sich komplett ab.

Medien & Elektronik: Über diese Second Hand Geschenke freuen sich die Deutschen

Über alle Altersklassen hinweg freuen sich die meisten Beschenkten über Bücher (54 Prozent) und Smartphones/Tablets (42 Prozent) aus zweiter Hand. Danach folgen gebrauchte Unterhaltungselektronik wie Smart TVs oder Spielekonsolen, Einrichtungsgegenstände wie Dekoartikel oder Möbel (beide 36 Prozent) und Schmuck (28 Prozent). Jede:r Vierte freut sich über Haushaltsgeräte wie Staubsauger oder Küchengeräte oder über Second Hand Kleidung (jeweils 27 Prozent). Auf dem letzten Rang liegen Spielwaren (16 Prozent).

Für GenZ und Millennials sind Geschenke aus zweiter Hand kein NoGo

Bereits jede:r Vierte unter 45 Jahren gab an, sogar schon einmal ein Geschenk erhalten zu haben, von dem er oder sie wusste, dass es zuvor jemand anderem gehört hat. Die Dunkelziffer dürfte hier deutlich höher sein, denn sicherlich wissen nicht alle Beschenkten von dem Vorleben ihrer Geschenke. Bei guter Pflege beziehungsweise Wiederaufbereitung sieht man es einem Buch oder Smartphone nicht an, ob es bereits vorher genutzt wurde. Die hohe Zahl an Verbraucher:innen, die davon wissen, zeigt viel eher, dass Gebrauchtes zu verschenken viel Freude auslöst.

Für GenZ und Millennials scheint es sogar ein Zeichen an den Beschenkten zu sein, dass man den Werten des Beschenkten entsprechen möchte und nachhaltiger einkauft. Second Hand oder Refurbished ist also längst kein No-Go mehr.

Experten der Kreislaufwirtschaft – Second Hand Technik

In den letzten Jahren haben sich unterschiedliche Online-Plattformen darauf spezialisiert, Produkte aus zweiter Hand qualitativ zu prüfen, aufzubereiten und anschließend weiterzuverkaufen, um so bereits produzierte Güter länger im Kreislauf zu halten. Gerade im Elektronikbereich hat sich das Refurbishment als dritte Kaufkategorie in den letzten Jahren durchgesetzt und erfreut sich immer höherer Beliebtheit. Produkte werden dabei wie neu aufbereitet.

Das schont wertvolle Ressourcen: Ein vollständig erneuertes Smartphone spart im Vergleich zur Neuherstellung beispielsweise im Durchschnitt 70 Prozent CO2-Emissionen ein. Refurbed hat sich als Marktplatz darauf spezialisiert, die Angebote vieler Refurbisher zu sammeln und die Professionalität der Händler genau zu prüfen, um so die hohe Qualität der Geräte sicherzustellen. Und was schenken Sie dieses Jahr: neu, gebraucht oder refurbished?

greentech second hand technik refurbed Weihnachten Kopie 2
Greentech boomt: Second Hand Technik zu Weihnachten sehr beliebt 

Methodik:

„Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH, an der 2071 Personen zwischen dem 08. und 10.11.2022 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.“