TikTok ist der neue heisse Scheiss: App Annie Mobile Trends 2021

App Annie Mobile Trends 2021 Corona

Vor allem in diesem Jahr lief das Leben online ab: Home-Office, Training im Wohnzimmer und Geburtstage über Zoom. Welche Trends weiterhin durch die Decke gehen und wer die großen Gewinner auf dem App-Markt sind, zeigen die Analysen von App Annie in ihren Mobile Trends 2021.

TikTok auf der Überholspur

Die beliebte Social-Media-Plattform wuchs in 2020 deutlich. In den letzten zwei Jahren verdreifachte sich die Zahl der aktiven Nutzer. Die Zahl der Nutzer soll laut App Annie in 2021 auf  1,2 Milliarden monatliche Nutzer ansteigen. Damit werden Apps wie WhatsApp, WeChat und Instagram eingeholt.
App Annie Mobile Trends 2021 TikTok
Dieses Jahres belegte TikTok bereits den zweiten Platz im Ranking der Verbraucherausgaben der Nicht-Gaming-Apps. Obwohl auf TikTok Werbung läuft, handeln User zudem mit virtuellen Geschenken in der App – wie eine Art Trinkgeld gegen Shoutouts.

Corona Pandemie: Wir bleiben zuhause!

Um die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen, soll auf Menschenansammlungen verzichtet werden. Dadurch wird das Internet zum Fenster zur Außenwelt. Stores bieten zahlreiche „at-home“-Apps, wie Streaming-Dienste oder Lieferservices. Allein auf Android-Geräten soll die Nutzung dieser Programme in 2021 1,3 Billionen Stunden überschreiten.

App Annie Mobile Trends 2021 Videokonferenzen

Wirtschafts- und Bildungs-Apps werden angetrieben durch das Angebot von Anwendungen für Zusammenarbeit und Videokonferenzen wie zum Beispiel Zoom. Bald soll es dort möglich sein, Live-Streams von Konzerten und Vorlesungen zu besuchen.

Online-Shopping und App-Banking voll im Trend

Online Shopping ist beliebt, und auch in 2021 soll das so bleiben. So sollen Couch-Commerce, kontaktlose Lieferungen und Lebensmittelbestellungen der neue Standard werden.

Wirtschaftliche Unsicherheit trieb die Nachfrage nach Finanz-Apps während der ersten Corona-Welle voran. Sehr wahrscheinlich bleibt dieser Trend bestehen und Finanz-Apps, einschließlich Fintech-Anbietern wie PayPal, regen das Wachstum weiter an.

Hype um Mobile Gaming: Trend für Casual- und Core-Games

Es gibt laut App Annie derzeit 150 Prozent mehr Games für Handys als für andere Konsolen. Daten belegen, dass diese Spitzenwerte mit dem Lockdown zusammenhängen. Die Nachfrage nach Casual- und Core-Games wuchs stetig und Spiele des Core-Genre treiben die Ausgaben dabei in die Höhe.

App Annie Mobile Trends 2021 Games

Obwohl die Nachfrage nach Hyper-Casual als auch Hardcore-Games stieg, wird erwartet, dass 2021 hauptsächlich Hybrid-Games die Charts stürmen. Der Grund dafür sei, dass Smartphones jetzt in der Lage sind, komplexe Spielerlebnisse darzustellen.

Wie das Weltgeschehen Schwung in die App-Nutzung bringt

Das Smartphone liegt heute aufgrund der Pandemie bis zu 4 Stunden und 20 Minuten in der Hand. Also ein Viertel der Zeit, die Menschen im Schnitt überhaupt wach sind. Obwohl die Corona-Maßnahmen mal gelockert haben, sank die Zahl nicht.

App Annie Mobile Trends 2021 Corona Smartphone

Werbetreibende sehen diese Statistik als große Chance um viel Umsatz zu generieren. Im kommenden Jahr sollen dahingehend weltweit 290 Milliarden Dollar ausgegeben werden. In diesem Jahr schalteten Unternehmen bereits viel Werbung in Apps, was auch aufgrund der US-amerikanischen Präsidentschaftswahl angekurbelt wurde.

Fotos: Hersteller / Envato Stock

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.