Kabel-TV in der Schweiz über Satellit empfangen


Darf’s ein bisschen mehr (TV-Sender) sein? Well, dann gibt es Spannende News für TV-Fans und andere Vielglotzer in der Schweiz: Am 15. Oktober 2020 startet das neue TV-Angebot von Kabelio über Satellit für Zuschauer mit Wohnsitz in der Schweiz. Der Service der Firma umfasst 34 TV-Sender in HD-Qualität, von denen viele bisher noch nicht über Satellit ausgestrahlt wurden.

Mit Kabelio können Zuschauer in der Schweiz zum ersten Mal die Schweizer HD-Sender der Mediengruppe RTL (RTL Schweiz HD, RTL II Schweiz HD, VOX Schweiz HD) sowie der Seven.One Entertainment Group (ProSieben Schweiz HD, SAT.1 Schweiz HD, Kabel Eins Schweiz HD, Puls 8) über Satellit empfangen. Ebenfalls zum ersten Mal sind jetzt alle sieben nationalen Programme der CH Media (3+, 4+, 5+, 6+, TV24, TV25 und S1) sowie der regionale Tele Züri über Satellit verfügbar. Die sieben Sender der SRG SSR (SRF1, SRFzwei, SRF Info, RTS 1, RTS 2, RSI 1, RSI 2) sind ebenso mit im Paket im Rahmen einer Kooperation enthalten, dazu viele populäre Sender aus Deutschland, Österreich und England (ARD, ZDF, ORF I, ORF II, BBC One, BBC Two, ITV one). Abgerundet wird das Angebot durch französische Kanäle (France 2, TF1, M6) und den italienischen Sender Canale 5.

Empfang von Kabelio

Für den Empfang der Kabelio Sender benötigen Zuschauer eine Satellitenanlage, die auf die Position Eutelsat Hotbird 13 Grad Ost ausgerichtet ist – was bei einem großen Teil der Satellitenhaushalte in der Schweiz bereits der Fall ist.

Der smartcard-lose Zugang (cardless CA) zu Kabelio erfolgt über das Kabelio CI+ Modul, das wie die bekannten Module der SRG einfach in den entsprechenden Schacht im Fernseher oder Set-Top-Box eingesteckt wird. Nachdem das CI+ Modul auf der Kabelio Webseite mittels eines Kundenkontos registriert wurde, beginnt die dreimonatige Gratisphase, in der Zuschauer das Angebot kostenlos testen können.

Der Preis des Kabelio Moduls liegt bei CHF 59 inkl. der drei-monatigen Gratisphase.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.