Neue Apple Powerbeats Kopfhörer #SoundsGreat

Na wenn sich das mal nicht gut anhört: Der kalifornische Techriese Apple lässt neue Powerbeats vom Stapel mit Apples H1-Prozessor.

Die Apple-Tochter Beats hat ein neues Modell vorgestellt, das viele Funktionen der teuren Powerbeats Pro bieten soll – bis auf komplette Drahtlosigkeit.

Super Sound: Neue Apple Powerbeats Kopfhörer

Der Apfel-Konzern verspricht, dass die neuen Powerbeats denselben kraftvollen, ausgewogenen Klang wie die Powerbeats Pro haben. „So genießt du eine reine Tonwiedergabe, die sich durch optimierte Klarheit, geringe Verzerrung (Klirrfaktor/THD) und ein verbessertes dynamisches Klangspektrum auszeichnet“, so das Unternehmen aus dem Silicon Valley.

Apple Powerbeats auch für Android-Geräte

Da die neuen Apple Powerbeats über den von Apple entwickelten H1-Chip verfügen, der auch in den AirPods Pro verbaut sind, soll das Koppeln mit einem iPhone besonders leicht fallen.

Jedoch: Die Beats-Kopfhörer sind auch mit Android-Smartphones kompatibel.

Nur unter iOS hingegen lässt sich der „Hey Siri“-Sprachbefehl nutzen. Die Steuerung ist allerdings zusätzlich über Bedienelemente am Ohrhöhrer möglich. Geladen wird per Lightning-Kabel.

Laut Hersteller sind die Kolbenmembran auf eine „präzise Akustik“ ausgelegt. Das Ergebnis sei eine „reine Klangwiedergabe mit geringer Verzerrungüber den gesamten Frequenzgang“. 

Neue Apple Beats Powerbeats kaufen: Preise und Verfügbarkeit

Die neuen Powerbeats-Kopfhörer kosten 149 Euro. Auf der deutschen Apple-Website sind sie als „noch nicht verfügbar“ gelistet. In den Vereinigten Staaten sollen die neuen Powerbeats ab dem 18. März in den Handel kommen. Wir freuen uns schon auf einen ausführlichen Test der neuen Apple Beats Powerbeats.

 

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.